Schneller arbeiten in Adobe Illustrator mit dem Isolationsmodus

Video: Schneller arbeiten mit dem Isolationsmodus in Adobe Illustrator


 

Hui, „Isolationsmodus“ klingt äusserst unsexy, oder? Nach Isolation und Einsamkeit und vor allem so fies technisch. Aber warte! Ich benutze diesen speziellen Modus bei meiner Arbeit in Illustrator täglich und ich liebe ihn.

Bestimmt bist du mal aus Versehen in diese „Matrix“ gelangt und hast dich gewundert, warum die meisten Grafiken verblassen und nur eine leuchtend bleibt.

Denn GENAU SO kommst du IN den Isolationsmodus: einfach nur durch einen Doppelklick auf ein Objekt. Alles was nun verblasst ist, ist nun GESPERRT, du kannst es momentan nicht bearbeiten. Und das ist auch gut so! Denn nun hast du das Objekt, Illu oder Grafik schön einzeln und kann sie umfärben und verändern wie du möchtest ohne, daß du die anderen aus Versehen mitbearbeitest.

Objekt im Isolationsmodus in Adobe Illustrator

Nun fragst du dich, warum du denn nicht einfach in Ebenen arbeitest, die du versperrst und schließt, das ist doch das Gleiche? Ich verrate dir warum ich oftmals lieber die Speedy-Gonzales-Abkürzung beim Arbeiten an meinen Grafiken nehme:

„Schnell-Ordnung“ im Kuddelmuddel

Viele übereinanderliegende Objekte erschweren die Einzelbearbeitung


Anmeldung zum Gratis-Emailkurs
Lerne in 5 Tagen dein Muster mit Illustrator zu machen und erhalte regelmäßig meine persönlichsten Tricks rund ums Programm.
Ich spamme dich niemals zu und schicke dir nur coole Inhalte, versprochen.


Wenn du mit mir bereits gearbeitet hast, dann weißt du, daß ich alle dazu trieze, alles was auf dem Arbeitsblatt liegt, in sinnvollen Ebenen anzulegen. Und das sollst du auch weiterhin tun und ich selbst ja sowieso.

Dennoch benutze ich gern INNERHALB einer Ebene meine lovely Isolationsmodus. Im obigen Bild siehst du Objekte, die teilweise übereinanderliegen. Wenn ich nun den Faden der Nadel umfärben möchte, wäre das schwierig, ihn zu erwischen. Gerade auch, weil er auf der rosa Fläche liegt, die die gleiche Farbe hat.

Ich mache nun einfach einen Doppelklick auf mein Nadel-Faden-Objekt und habe es isoliert. Ich kann den Faden nun umfärben, ohne das darunterliegende Objekt zu berühren oder aus Versehen anzuklicken. Voilá!

Easy Umfärben, da alle Objekte ausser Nadel-Faden gesperrt sind.

Und wie kommst du wieder raus?

Nichts einfacher als das! Und dennoch hast du 2 Möglichkeiten. Entweder du schaust mal in die linke obere Ecke – dort entdeckst du einen Pfeil, der ebenfalls nach links zeigt. Klickst du auf ihn, bist du wieder im Normalmodus. Hallo Illustration!

 

Noch SCHNELLER bist du, wenn du einfach irgendwo ins Weiße auf deinem Arbeitsblatt, deiner Zeichenfläche klickst. Also sorry, aber noch schneller als in Sekunden geht ja nun nicht. Ist das nicht cool?

 



ICH FREUE MICH SEHR ÜBER DEINEN KOMMENTAR UDN MÖCHTE GERN VON DIR WISSEN: 

Wie steht es mit dir? Bist du mal aus Versehen in diesem Modus gerutscht? Warum kann der Isolationsmodus auch für deine tägliche Arbeit erleichternd sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.